Islandpferde und Pizzeria Björnshof
Islandpferde und Pizzeria Björnshof

Mein erstes Islandpferd

Jacky mit 4 Monaten

Mit 18 Jahren lernte ich während meiner Ausbildung zur Hufschmiedin eine kleine Islandpferdezüchterin kennen. Ihre älteren Isis waren  viel zu dick und hatten alle schlimme Hufrehe, nur die 2jährige Stute Jörpa noch nicht.

Immer noch sehr traurig über Torontos Tod, wollte ich erstmal nicht reiten und kaufte sie. Ich wollte nicht, das sie Hufrehe bekommt und durch meine Ausbildung fehlte mir auch die Zeit, so dass ein Jungpferd ideal war. Allerdings kam ich mit den isländischen Namen noch nicht klar und nannte sie Jacky!

So kam ich zu den Isländern. Ich war fasziniert von dieser robusten und klugen Rasse und ihren Gangarten!

In der Zeit ihres Aufwachsens, lernte ich viel über die Robusthaltung und Reitweise der Isländer. Meine Sichtweise änderte sich auch durch meinen Beruf, so dass ich mich der Großpferdereiterei wieder abwandte und seitdem haben die Islandpferde mein Herz erobert!

meine Jacky

Jörpa  geb am 28.07.1085  gestorben mit nur 16 Jahren 2001

Rappe o Abz

eingetragen in das Hauptstutbuch Rein und Hannover

Vater: Jarpur fra Sanholj.   Ahnen:  Voerdur und Hoerdur

Mutter: Fluga  MutterVater: Vikingur, Voerdur und Hoerdur

Jarpur frá Sanholj.

Der legendäre Hengst Jarpur fra Sanholj. Ich habe ihn 1x persönlich gesehen und war begeistert...

hochtragende Jacky

Wenn ich an unsere 14 gemeinsamen Jahre zurück denke, erfüllt mich Stolz, diese wunderbare Stute gekannt und geritten zu haben. Ich habe so viele schöne Dinge mit ihr erlebt, Urlaub, Strandritte, Lehrgänge, tolle Ausritte, 4 wunderbare Fohlen...

1989 brachte ich sie auf den Ponsheimerhof zu dem Hengst Gilfi vom Ponsheimerhof. Auf dem oberen Bild ist sie mit ihrem ersten Fohlen hochtragend und ich war sehr gespannt.

6.7.1990 Bonnie

Bonnie, mein 1. Fohlen war und ist etwas ganz besonderes für mich...

2 Jahre später bekam Jacky noch ein Stutfohlen von Gilfi; Flikka.

Flikka 1992

1997 bekam sie ein Hengstfohlen, Hrafn vom Björnshof (nach dem Opa genannt) ein Rappe mit viel Naturtölt, der später gekört wurde.Ihn sehe ich fast täglich da er auf einer Weide in der Nähe steht und ich freue mich, das es ihm so gut geht.

1998 brachte sie ihr letztes Fohlen, ein Hengst Namens Asti vom Björnshof zur Welt. Von diesem Wallach weiß ich leider nicht, wie es ihm geht und wo er jetzt steht... Über Infos oder Kontakt würde ich mich sehr freuen!

 

Jacky hatte 2001 eine schwere Sandkolik mit schnell darauf folgender Darmverschlingung. Sie sollte in die Klinik fahren um operiert zu werden, aber nach dem Einladen war es so schlimm, das ich sie vom Tierarzt erlösen lies. Das war die so schlimmste Entscheidung meines Lebens und ich hätte ihr so sehr ein schönes Rentnerdasein auf unseren Weiden gewünscht...

Sie war ein ganz besonseres Pferd und sie wird mir immer fehlen...

 

.... aber sie hat auch den Grundstock einer kleinen Isländerzucht gelegt, alles brave, robuste, kräftige, liebe, naturtöltende Pferde mit einem tollen liebenswerten Charakter die man einfach nur lieben kann!

.... und ich bin ihr sehr dankbar, das ich Bonnie habe! Und darüber, das sie ihre Liebenswerten Eigenarten weitervererbt!

Vorankündigung

Kurse

Termine 2016

18. - 20. März Longierabzeichen mit Christina Gerds

23. - 24. Juli individueller Lehrgang / od Reiten und Richten
mit Glenn Kessner

19. - 21. August Anna & Friffi
(Ausgebucht)

10. - 11. September Turniervorbereitungskurs Glenn Kessner

1. - 2. Oktober Björnshof Turnier

(es sind noch weitere Kurse in Planung werden noch hinzugefügt)

 

Bei Interesse bitte Kontakt aufnehmen, damit man Zeit und Teilnehmer planen kann

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Susanne Von Bargen
Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt